Deutschland
Kommentare 1

Die Bastei im Elbsandsteingebirge

Ganz im Südosten von Deutschland, nur weniger Kilometer vor der tschechischen Grenze liegt ein fast magischer Ort, der schon seit bald 200 Jahren Besucher magisch anzieht: Die Bastei im Elbsandsteingebirge.

Die Felsformation liegt am rechten Elbufer, steil geht es hier fast 200 Meter hinunter bis zur Elbe. Wie Säulen ragen die verschiedenen Felsen hier hinauf. Diese Mischung aus Felssäulen, Wald und der Elbe im Tal macht diesen Ort so großartig, schön und einzigartig.

Schon lange ist die Bastei kein Geheimtipp mehr, zu berühmt sind die Fotos und die Bilder, die schon von Caspar David Friedrich gemalt wurden. Heute ist der Blickpunkt des Gemäldes Felsenpartie im Elbsandsteingebirge mit einer Info-Tafel-Markiert.

Viel gibt es zu sagen über diesen Ort, viele Gedenktafeln und viel Geschichte. Aber eigentlich kommen alle hierher, wegen seiner einmaligen Schönheit. Und sie haben Recht, das Elbsandsteingebirge ist ein absoluter Tipp zum Wandern oder einfach nur zum Schauen und die sensationelle Natur genießen. Deswegen hier die Fotos, die beschreiben die Bastei am besten:

die Basteibrücke

Bastei und Elbsandsteingebirge

Der Caspar David Friedrich Blick

nochmal der bekannte Blick

Der Blick auf die Elbe 1

Der Blick auf die Elbe 2

Der Blick auf die Elbe 3

Der Blick auf die Elbe 4

oben aufm Fels

überm Fluss

Die Wurzeln wachsen auf dem Fels

Hinkommen

Mit dem Auto: Am besten im Navi den Ort Lohmen eingeben, von dort den Schildern zur Bastei und den Parkplätzen folgen. An Tagen, an denen viel Betrieb ist, muss man etwas außerhalb Parken und das Bus-Shuttle nutzen.

1 Kommentare

  1. Gerhard sagt

    Sehr schöne Fotos, kenne die Bastei auch und bin nebenbei ein „Videot“, wäre an Tipps für Prag (Kampa Insel) ,Dresden und Meissen auch interessiert…
    Herzliche Grüße aus Wien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *