Australien, Outback
Schreibe einen Kommentar

Der Salzsee Lake Hart

der SalzseeWarnung vor den BombenDie Spur der Bombeauf dem Salzseeauf dem Salzdas SalzGanz ernst gemeint: rund um den ausgetrockneten Salzsee Lake Hart liegen Bomben in den Büschen. Richtige Bomben. Das Militär hat dieses Gebiet früher zu Testzwecken genutzt. Jetzt ist der Lake Hart beliebt bei Touristen und Besuchern, die sich die endlose weiße Weite anschauen möchten.

Der Salzsee wirkte fast wie eine Schneelandschaft im Winter. Mit dem Unterschied, dass das Salz viel hartnäckiger in Fantas Fell hängengeblieben ist, als Schnee jemals sein könnte. Aber Fanta musste ja unbedingt sein „Engel im Schnee“-Foto machen. Schon allein weil unsere Outback-Reisegruppe ihn mittlerweile ins Herz geschlossen hat. Fanta war ganz hin und weg von der jungen Dame aus Hongkong, die ihm den Spitznamen „Eli“ gegeben hatte. Da posiert man doch gern.

Wir waren noch mittendrin im Fotoshooting, als die erste Bombe am anderen Ufer des Sees hochging. Guide Paul meinte, wir hätten Glück, sie testen heute. Direkt hinter dem See war also ein weiteres Bomben-Testgebiet des Militärs. Wir mussten keine 10 Minuten warten, da ging mit einem ordentlichen Wumms die zweite Bombe hoch. Fantas Rüssel zitterte ein wenig, eine detonierende Bombe hatte er auch noch nicht erlebt. Fotos wollte er jetzt keine mehr machen, es würde ja auch mal genug sein sagte er.

Wir genossen noch ein wenig das Salz, das grelle Licht der Sonne welches sich im Weiß des Salzsees spiegelte und die endlose Weite. Weitere Bomben detonierten nicht mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.