Bali, Essen u Trinken
Schreibe einen Kommentar

Besuch im Little Bavaria

Bevor Fanta auf die große Reise ging, war er eher ein Couch-Potatoe. Er liebt es nämlich, Fernsehen zu gucken. Bei unserer letzten Tagestour steckte Fanta unserem Fahrer also einen Zettel mit einer Adresse in Seminyak zu: Der Bayrische Biergarten auf Bali, das Little Bavaria, welches er aus dem Fernsehen in Deutschland kannte, sollte das Ziel sein.

Das Little Bavaria ist nämlich das Promi Restaurant (Vox) von Roswitha Schreiner. Und seit Fanta im Internet eine alte Folge von Liebling Kreuzberg gefunden hatte, war er besessen vom Gedanken den Biergarten zu besuchen. Und so kam der Fahrer also zu einem Zettel mit einer Adresse in Seminyak an der Westküste Balis.

Man muss wissen, dass auf Bali ja Straßen nicht so ausgeschildert sind, und gerne mal 2-3 Straßen in einem Ort den gleichen Namen haben können. Das hat uns zumindest unser Fahrer erklärt, als er die Adresse nicht gefunden hat. Wir haben Seminyak ziemlich gut kennengelernt, als wir durch die Gassen kurvten. Sogar die Parkplatzwächter am Tempel wurden vom Fahrer nach dem Weg gefragt. Als Fanta dann gerade anfing ungeduldig zu werden („wie lange noch?!“), bogen wir um eine Ecke und standen überraschend direkt vor dem Little Bavaria.

Fanta im Litle BavariaBierfass im LBHerz im LBDie Freude für Fanta war riesig, er ist sofort los das Little Bavaria zu inspizieren. Seine erste Enttäuschung: Roswitha war gar nicht da. Und dann stellte er fest: Es gab gar nicht so viele Bierbänke wie er erwartet hatte, eher Tische und Stühle und eine Lounge-Ecke. Und aus dem großen Fass an der Bar wurde Bintang Bier ausgeschenkt! Nach einem Blick in die Karte war er aber ein wenig beruhigt, immerhin gab es „German Würstel.“ Und weil Fanta so ein absoluter Bratwurst-Fan ist und er sich nach all den Bananen in den letzten Tagen so nach einer Wurst sehnte, hatte die Kellnerin seine Bestellung schon aufgenommen noch bevor wir einen Blick in die Speisenkarte werfen konnten.

Die Wurst war dann aber auch wirklich gut, Fanta hat alles um sich herum vergessen. Eine andere Erklärung kann ich für sein ohrenbetäubendes Schmatzen nicht geben. Er war dann auch sehr zufrieden mit unserem Ausflug und freute sich noch den ganzen Abend, dass er dem Fahrer den Zettel mit der Adresse zugesteckt hatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.