Reisen generell
Schreibe einen Kommentar

Streetart gibt es überall

Eine bemalte Mauer ist doch vieeeel besser als eine graue Mauer, oder?!

Wenn ich durch eine neue Stadt gehe, entdecke ich eigentlich immer kleine Fundstücke. Meist in Vierteln, in denen Menschen leben und ausgehen, manchmal aber auch im Zentrum des touristischen Mainstreams.

Dabei staune ich immer wieder, wie anscheinend wild Gewachsenes oder manchmal auch vom (coolen) Eigentümer Beauftragtes eine Fassade regelrecht zu einem Open-Air-Museum machen kann.

Wahnsinnig spannend ist: Street art oder bemalte Wände sind überall zu finden, (fast) egal wo auf der Welt. Mal traf ich einen alten Opi der seine Siedlung bemalte, mal sind es Street Art Artists, mal Firmen die Fassaden gestalten. Und egal wer und wie, immer findet sich geile Kunst.

Hier ein paar Fundstücke aus den letzten (Jahren) des Reisens:

Lyon

Aus Lyon kommt die Tradition der bemalten Fassaden und Trompe l’oeils: Die Künstlergruppe (und Firma) Cité Creation bemalte seit den 1980er Jahren verschiedene kahle Hauswände und hat Lyon zu einem echten Open-Air-Museum gemacht. Und natürlich gibt es wie in Frankreich üblich, hier und da auch „inoffizielle“ Werke.

Trompe LOeil

Trompe l’oeil am Croix Rousse

Stencil

Die Schönheit ist auf der Straße: Vieux Lyon

Lissabon

Lissabon ist ein Ort voller Streetart, hier musste ich nicht mal suchen: So ziemlich überall kleine Stencils. Mein Highlight war auf dem Weg zur Autovermietung, als ich plötzlich vor einer von BLU gestalteten Fassade stand.

BluBlu in Lissabon

BluBlu in Lissabon

Tucan in Lissabonn

Tucan in Lissabon

Stencil in Chiado

Stencil in Chiado

Prag

Eine Stelle ist für diejenigen die nach bemalten Wänden suchen zum regelrechten Pilgerort geworden: Die John Lennon Mauer in Prag. Ihre Geschichte ist die des Widerstands der (damals = 1980) tschechoslowakischen Jugend gegen die herrschende Regierung, die ihnen verbot John Lennons Musik zu hören.

John Lennon Mauer

John Lennon Mauer

Berlin

Berlin und vor allem Kreuzberg, aber auch Teile von Friedrichshain, Prenzlauer Berg und Mitte sind voll von Streetart.

Astronaut: ein Mural von Victor Ash

Cosmonaut/ Astronaut: ein Mural von Victor Ash.

Little Lucy von El Bocho: Süß und böse tötet sie gern mal die Katze

Little Lucy von El Bocho: Sie ist süß und immer böse

Stencil in Kreuzberg

Stencil in Kreuzberg

Wien

Katze mit Hut aus Wien

Katze mit Hut aus Wien

New York

Wahrscheinlich war ich in New York City nicht genug in den Streetart-Gegenden unterwegs, hier ist mir nur das Eichhörnchen in bleibender Erinnerung geblieben. Doch das ist echt cool:

der ist bekannt, ROA in Williamsburg

der ist bekannt: Das Eichhörnchen von ROA in Williamsburg

Shanghai

In der Moganshan Road gibt es eine Menge Street Art, eine ganze Mauer ist mit verschiedenen Motiven bemalt.

Moganshan Rd in Shanghai

Moganshan Rd in Shanghai

Adelaide

In einer Seitengasse habe ich 2012 das hier entdeckt, und mochte es direkt:

Michael Jackson in Adelaide

Michael Jackson in Adelaide

Melbourne

Lange kein Gehimtipp mehr, aber trotzdem ein Ort zu dem man unbedingt muss: Die kleine Hosier Lane in Melbourne. Auch wenn man zuerst denkt, was mach ich in dieser dunklen dubiosen Gasse, es lohnt sich.

Angry Bird in der Hoisier Lane

Angry Bird in der Hoisier Lane

Kunst mit Wischmob in Melbourne

Kunst mit Wischmob in Melbourne

Taichung (Taiwan)

Der Besuch beim Rainbow-Grandpa, wie er sich selber genannt hat, war wirklich ein Highlight unserer Reise durch Taiwan. Er hat ganz allein einfach seine Siedlung komplett bemalt.

hier lebt der RainbowGrandpa

hier lebt der Rainbow Grandpa.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.