China
Kommentare 2

Muster von China

China war eine große Überraschung für uns. Von keinem Land hatten wir so viel im Vorfeld gehört, kein Land erschien uns so widersprüchlich und vielfältig, war so geliebt und ungeliebt zugleich wie die Volksrepublik China.  Hier unsere Beobachtungen und Muster:

Reisterrassen von Longji

Die Reisterrassen von Longjij sind ein unfassbar tolles Stück Natur. Es ist beeindruckend, wie die Menschen durch ihre Arbeit den Berg verändert haben und ihm das neue Gesicht gegeben haben, das an die Wirbelsäule des Drachens erinnert. Die Reisterrassen erinnern ebenfalls daran, dass die meisten Chinesen nach wie vor in eher einfachen Verhältnissen auf dem Land leben.

 

Sonnenbrillen

Es ist wichtig Inn zu sein. Mode, Modernität und Coolness gehen über alles, so scheint es wenn man durch die Innenstädte geht. Kein anderes Modeaccessoire zeigt das so treffend wie die Sonnenbrille.

 

Stäbchen

Messer und Gabel sucht man in China vergeblich. Alles wird mit Stäbchen gegessen, der Reis, das Gemüse, das Kotelett oder die Pizza. Und in China isst man gern und gut. Privat werden Gäste mit unzähligen Gängen bewirtet, bis nichts mehr in den Bauch hineinpasst. Restaurants bieten verschiedenste Spezialitäten an, wichtig ist die reiche Vielfalt, die dann mit den Stäbchen verspeist werden kann.

 

Lampions

Ein Gebäude traditionell zu schmücken, scheint beliebt zu sein. An zahlreichen Häusern, ob in Dazhai oder im „alten“ Shanghai hängen die bekannten roten Lampions von Balkonen und Balken. Und ich muss feststellen: Die Farbtupfer machen sich gut!

 

altes chinesisches Dach

Vor allem in Tongli, aber auch auf Tempeln haben wir sie oft gesehen: Die alten chinesischen Dächer. Enge in Reihen aufeinander gestapelte Ziegel mit einem Muster an der Dachkante sind die Merkmale dieser markanten Bauweise. Dieses Muster prägt maßgeblich unsere Vorstellung von alter chinesischer Architektur.

 

Goldfische

Glück und Wohlstand kann jeder gut gebrauchen, in China ist man geradezu verrückt danach. Und Goldfische symbolisieren eben diesen Glück und Wohlstand. Deswegen findet man sie öfters mal in einem extra für sie angelegten Teich. Denn wer weiß, vielleicht bringen die Fische ja mehr als man denken könnte?!

 

chinesische Schrift

Alles ist chinesisch, vor allem die Schrift. Auf jedem Ticket, Plakat, Schild, Computerbildschirm, einfach überall wimmelt es ausschließlich von chinesischen Schriftzeichen. Die Kaligraphie kann regelrecht zur Kunst werden, so wunderschön können sich die chinesischen Buchstaben malen lassen. Nach einer Eingewöhnungsphase konnten wir sogar einzelne Zeichen (wie Ortsnamen) wiedererkennen!

 

Wohnhäuser

Städte in China können groß sein. Guilin hat über 4 Millionen Einwohner, Shanghai über 23 Millionen – Tendenz wachsend. Entsprechend hoch sind Wohnhäuser in den großen Wohngegenden. Wie ein Meer aus Beton, kleinen Fenstern und Dächern wirken diese Stadtviertel von oben.

 

Spiegelfassaden

Die modernen Spiegelfassaden in Shanghai zeigen es: Das Land ist im Aufbruch, vieles ist unglaublich modern, moderner als wir es uns in Westeuropa vorstellen können. Ganze Städte scheinen neu aufgebaut zu sein, statt knatternder Mopeds surren leise Elektro-Fahrräder durch die Straßen, viele chinesische Automarken produzieren viele nagelneue Autos, moderne U-Bahnsysteme, neue Schnellzugtrassen, Elektroautos, die Liste des Modernen in China ließe sich lange fortschreiben.

 

Shopping und Nippes

Shopping schien die wichtigste Freizeitbeschäftigung zu sein. Vielleicht, weil es wichtig ist, sich modisch zu präsentieren. Vielleicht, weil man sich gegenseitig viele Geschenke macht und Dinge mitbringt. Vielleicht auch einfach, weil man jetzt zu Wohlstand gekommen ist, und einfach shoppen kann. Egal, das Angebot etwas zu kaufen, ist immer präsent.

 

Tee

Tee gibt es immer: Im Restaurant als kostenloses Getränk oder in der eigenen Thermo-Trinkflasche in der unterwegs mit dem überall verfügbarem heißen Wasser der Tee neu aufgebrüht wird. Der Tee ist einfach DAS Getränk.

Kategorie: China

von

Ich mag es zu reisen und zu fotografieren. Auf meiner Weltreise und vielen anderen Reisen habe ich einiges erlebt. Darüber schreibe ich in diesem Blog. Mehr über mich findet Ihr unter Über uns und in meinem Google+ Profil.

2 Kommentare

  1. Hi Tobias
    Toller Artikel und richtig coole Bilder. China ist einfach faszinierend. Die Reisterrassen sind fantastisch, hab gesehen, dass ihr leider auch nicht da wart, als sie mit Wasser geflutet waren… Aber das spielt eigentlich gar keine grosse Rolle, sie sind einfach beeindruckend.

    Liebe Grüsse aus Guatemala, Simon

    • Tobias sagt

      Nein leider ohne Wasser… oder vielleicht ein Glück, denn ich vermute zur Hauptsaison ist es dort bei weitem nicht so ruhig und entspannt ;) Und ja stimmt, war einer der beeindruckendsten Wandertage die wir hatten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.