Südostasien

Südostasien war ein großer Teil der Weltreise, über drei Monate sind wir insgesamt durch Bali, Thailand, Laos und Vietnam gereist. Dabei haben wir einfach tolle Momente erlebt, mit großartigen Menschen, grandiosen Landschaften und wirklich gutem Essen.

 

Bali

Nusa LembonganBali war unser kleines Paradies gleich zu Beginn der Weltreise. Das Reisen war einfach (viele Angebote waren pauschal), das Essen großartig und wir übernachteten in netten Homestays. Die Insel wird geprägt von Reisfeldern und man bekommt viel von der hinduistischen Religion mit, seit es bei Prozessionen zu Ehren eines Toten oder in den vielen fantastischen Tempeln. Die Sonnenuntergänge sind toll und wer wie wir nachts auf einen Vulkan steigt, kann noch tollere Sonnenaufgänge erleben. Ein wenig achtgeben haben wir auch gelernt: Die Balinesen sind gut im Verkaufen, es braucht ein wenig Eingewöhnung bis man ein Gefühl für die wahren Preise bekommt.

  • Bier: Bintang
  • Gericht: Rendang

Empfohlene Orte und Momente zum Nachlesen

 

Thailand

Elefant in ThailandDas am meisten entwickelte und westlichste Land unserer Reise war das Königreich Thailand. Wir hatten wenig erwartet, denn Thailand hat den Ruf pauschal und komplett „bebackpacked“ zu sein. Umso überraschter waren wir, wie großartig Thailand ist: Das Reisen ist bequem und einfach, die Menschen sind wirklich freundlich, es gibt viele tolle Plätze abseits der Massen und selbst in der modernen Metropole Bangkok fanden wir viele schöne Ecken. Das Streetfood in Thailand ist übrigens fantastisch. Außerdem ist das Land reich an Kultur, beeindruckende und zum Teil sehr alte Tempelanlagen und Buddhas können besichtigt werden.

  • Bier: Singha und Chang
  • Gericht: Pad Thai

Empfohlene Orte und Momente zum Nachlesen

 

Laos

Wasserfall in LaosDas Beste an Laos sind die Menschen, so freundlich und herzlich. Gleichzeitig haben sie uns zur Langsamkeit gezwungen, Dinge wurden gemütlich erledigt. Die Menschen sind buddhistisch, wie in Thailand, in ihren Werten aber deutlich konservativer als ihre Nachbarn. Laos ist ein wunderschönes Land mit tollen Landschaften, ursprünglichen Höhlen und dem Mekong, der das Leben mitbestimmt. Gleichzeitig ist es ein armes Land und Kriege haben viel zerstört (Tempel wurden von den Siamesen geplündert, aus dem Vietnamkrieg liegen immer noch viele nicht explodierte Bomben im Boden). Die Laotische Küche ist richtig lecker und laotische Bäckereien verkaufen die besten Baguettes in ganz Südostasien.

  • Bier: Beerlao
  • Gericht: Laab

Empfohlene Orte und Momente zum Nachlesen

 

Vietnam

Halong Bay in VietnamVietnam, entweder man liebt es, oder man hasst es. Kaum ein Reisender findet einen Mittelweg. Vietnam ist ein Land der Kontraste: In touristischen Gegenden regiert der Kapitalismus und jeder versucht geschäftstüchtig seinen Teil abzubekommen – da wird auch gern mal getrickst. In anderen Gebieten haben wir ein wirklich schönes Vietnam mit tollen Menschen kennengelernt. Der Kontrast zu den buddhistischen Nachbarn wie Laos oder Kambodscha ist groß, sowohl in der Mentalität (konfuzianistisch) als auch in der Architektur. Das Reisen in Vietnam konnten wir uns sehr leicht machen und unsere Unterkünfte hatten einen hohen Standard. Die Geschichte des Landes ist spannend (der vergangene Nord-Süd-Konflikt) und die Natur sehenswert wie am Marmorberg oder in der trockenen und nassen Halong Bucht.

  • Bier: Hanoi, La Rue
  • Gericht: Frühlingsrollen

Empfohlene Orte und Momente zum Nachlesen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.